Jetzt MICE Club-Mitglied werden oder 30 Tage kostenfrei testen

Best Practice - Kick off

"Explore our city"

Kick-Off 2014/15 der Deutsche Leasing AG

Projekt Kick-Off 2014/15 „Explore our city“
Datum: 18.10.2014
Ort: Frankfurt am Main, Frankfurt Messe, Messehalle 1.2
1.650 Mitarbeiter aus 23 Ländern
Kunde Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
Agenturen
  • MOVE GmbH, Frankfurt am Main: Projektleitung, Gesamtproduktion
  • maz – marketing von a bis z, Bad Homburg: Konzeption, Drehbuch
Dienstleister
  • PINK Event Service GmbH & Co. KG, Karlsruhe: Tontechnik
  • Ambion GmbH, Frankfurt am Main: Licht- und Medientechnik
  • MPS Messe- und Promotion-Services GmbH, Frankfurt am Main: Messebau
  • Multivisio GmbH, Frankfurt am Main: Onlineportal für Einladungsmanagement, Filmproduktionen

Die Aufgabenstellung

Wie erreicht ein Unternehmen mitten in der Veränderung alle Mitarbeiter und bewirkt deren aktive Mitwirkung am Anpassungsprozess? Diese Frage stellte sich die Deutsche Leasing mit ihrem Kick-Off 2014/15. Der Change wurde bereits im Jahr zuvor eingeleitet. Jetzt galt es, den aktuellen Prozessstatus aufzuzeigen und den Mitarbeitern die Umsetzung als Gemeinschaftsauftrag an alle zu verdeutlichen. Zudem sollten Mitarbeiter bereits in die Entwicklung und Durchführung des Kick-Off einbezogen werden.

Die Idee

Die City, die niemals schläft. Es ist die Stadt, die sich im ständigen Wandel befindet, die wächst, prosperiert und nie fertig wird. Dieses Bild wurde bereits im Kick-Off 2013/14 anhand der „Deutsche Leasing City“ als kommunikatives Bild zum bevorstehenden Veränderungsprozess etabliert. Denn so stetig, wie sich eine Stadt verändert und sich an neue Ansprüche und Rahmenbedingungen anpasst, so muss sich auch die Deutsche Leasing immer wieder neu auf veränderte Markt- und Kundenbedürfnisse einstellen. Sie muss sich weiterentwickeln, um zukunftsfähig zu bleiben und wachsen zu können. Diese City-Analogie funktioniert im Unternehmenskontext sehr gut: Aus Einwohnern, Infrastruktur, Markt(platz) und Begegnungszentren werden Mitarbeiter, Unternehmensstrukturen, Produkte, Unternehmenseinheiten und der interkulturelle Austausch zwischen Fachbereichen. Entscheidend für den Erfolg dieses Kick-Off war die Einbindung der über 2.000 internationalen Mitarbeiter, so dass sich eine moderne, urbane und zukunftsgerichtete „Deutsche Leasing City“ entwickelte, mit der sich die Mitarbeiter identifizierten und auf emotionaler Ebene die Veränderungen nahe gebracht werden konnten. Dazu wurde das Motto auf „Explore our City“ ausgeweitet. Nicht die Vorstellung der City sollte im Mittelpunkt stehen, sondern die aktive Beteiligung der Mitarbeiter beim Kick-Off selbst – als Grundlage für den weiteren Anpassungsprozess.

Die Umsetzung

Auf knapp 9.000 qm entstand eine begehbare Messestadt – die reale „Deutsche Leasing City“ – mit 17 Stationen, mit Plätzen, Reisebüro, Verkehrsleitzentrale, Cityring, Fitnessstudio, Showroom und Cafés. Hier präsentierten interne Thementeams ihre Geschäftsfelder, Unternehmensbereiche und Inhalte, im Sinne von „von Mitarbeitern für Mitarbeiter“. Mit dem Produktionsteam an der Seite wurden die von den Mitarbeitern für die Stationen eingebrachten Ideen in einem umfangreichen Abstimmungsprozess aufbereitet. Viele dieser Stationen waren interaktiv gestaltet und regten zum Austausch oder Teamwork an. Video- und Audio-Installationen, Quizspiele, Teamprozesse, Shows und Sportanimationen sorgten für das aktive Erleben, Lernen und Verstehen. Rund ein Drittel der Fläche wurde vom großen Plenum mit einer riesigen, von Projektionswänden eingerahmten Bühne eingenommen. Nach dem Eröffnungsplenum mit Filmen, Bühnenprogramm zur neuen Positionierung und kurzen Teasershows wurden die 1.650 Teilnehmer aus 23 Ländern von Vertretern aller Thementeams in die Messestadt geleitet. Jeder Mitarbeiter erkundete mit seinem individuell zusammengestellten Stadtplan die „Deutsche Leasing City“. 150 Mitarbeiter waren für die jeweiligen Stationen dafür verantwortlich, Kollegen einzubinden und zu informieren. Neben dem detaillierten Drehbuch und dem komplexen Abstimmungsprozess war die Audio- und Videotechnik für Plenum und Messestadt die größte Herausforderung, denn alle Teilnehmer wurden mit Kopfhörer und Taschenempfänger für Simultanübersetzungen und vorbereitete Audioinhalte ausgestattet.


Das könnte Sie auch interessieren:


Bildquelle: Jörg Küster/MOVE GmbH

Autor: Gastbeitrag: Best Practice der MOVE GmbH und PINK Event Service GmbH & Co. KG

Veröffentlicht am: 07.10.2015


Verfasse einen Kommentar

No_profile_picture
Jsfqrc,
Wwlosc
03. Dezember, 08:49 Uhr

aldactone 25mg cost propecia 5mg usa purchase diflucan online cheap

×

×