Jetzt MICE Club-Mitglied werden oder 30 Tage kostenfrei testen

Destinationen

Südböhmen – Bier und Burgen

Touristisch bricht Tschechien gerade alle Rekorde bei deutschen Touristen.

Dabei bietet sich das Land mit seiner faszinierenden Kultur auch als MICE-Destination an. Eine billige Ausrede! Wer auf dem riesigen Marktplatz von Budweis nach 21 Uhr die Stelle betritt, wo einst das Schafott stand, der, so heißt es, finde erst am Morgen wieder nach Hause. Was einst als Drohung dienen sollte, nehmen Budweis-Besucher heute gern als Vorwand für einen ausgedehnten Kneipenbummel. Und die gibt es in der Stadt des berühmten Biers reichlich. Zu den besten Bierstuben gehört das Restaurant Masne Kramy („Fleischbänke“), das im Besitz der staatlichen Budweiser-Brauerei ist.

Eine Führung durch die quirlige Produktion des Unternehmens – samt Verkostung natürlich – sollte ebenso zum Rahmenprogramm eines Meetings oder Events gehören wie der Gang durch das mittelalterliche Budweis und das nahe gelegene Märchenschloss Frauenberg. Das prächtige Gebäude, einst Sitz des fränkisch-böhmischen Adelsgeschlechts Schwarzenberg, ist heute für jährlich mehr als 400 chinesische Paare Höhepunkt ihrer Hochzeitsreise durch Europa.

Marktplatz in Budweis bei Nacht

Ebenso faszinierend ist Schloss Krumau, nach Prag die zweitgrößte Burganlage Tschechiens: 1992 renoviert, erstrahlt es heute wieder in alter Renaissance-Pracht. Wie überhaupt das gesamte Städtchen Krumau an der Moldau, das als Unesco-Weltkulturerbe geführt wird, eine Perle Südböhmens darstellt. Durch das barocke Zentrum lässt es sich wunderbar bummeln.

Einen Abstecher lohnt das vom Fotografen Josef Seidel eröffnete und fast komplett erhaltene Atelier. Etwa 160.000 Bilder dokumentieren die Geschichte der deutsch-österreichisch-tschechischen Grenzregion. Zu den Höhepunkten zählt auch die Klosteranlage Hohenfurth (Vissy Brod) mit ihrem prunkvollen Altar, einer riesigen Bibliothek und etlichen Kunstschätzen wie dem wertvollen Zawisch-Kreuz.


HOTELS UND TAGUNGEN

Hotel Podhrad und Hluboka Nad Vltavou. Das Hotel mit angeschlossenem Wellness-Zentrum bietet Tagungsräume für bis zu 100 Personen. Der riesige Spa-Bereich kann auch von den Gästen des benachbarten Podhrad-Hotels genutzt werden.

Hotel Budweis. Urig: Das Haus in einer alten umgebauten Wassermühle, 2009 eröffnet, bietet 60 Zimmer und Meeting-Kapazitäten für bis zu 100 Personen.

Hotel Bellevue. Lange Flure, viele Treppen und sehr gemütlich: Über 6 historische Gebäude (das älteste aus dem 16. Jahrhundert) erstreckt sich das Hotel Bellevue in Krumau. Zwei Meetingräume, der größte bietet 90 Teilnehmern Platz. Großer Weinkeller, auch für Firmenveranstaltungen nutzbar.

Wellness-Hotel Frymburk. Mit 175 Zimmern gehört das Haus in Friedberg (Frymburk) zu den größten der Region. Es liegt direkt am idyllischen Lipno-Stausee und verfügt über eigene ausleihbare Boote. Mehrere Tagungsräume für bis zu 60 Personen sowie ein großer Saal für bis zu 260 Gäste.

Informationen

Eine komplette Hotelliste und viele weitere MICE-Informationen über die Region hält das Convention Bureau Südböhmen bereit.


HINWEISE

Ankommen

Ab diversen deutschen Flughäfen mit Germanwings, Lufthansa oder Czech Airlines nach Prag (ab Berlin auch mit der Bahn), von dort etwa 1 Stunde Autofahrt bis Budweis.

Essen

Budweis. Bestes Budweiser-Bier und leckeres traditionelles Essen wie böhmischen Sauerbraten mit Knödeln bietet das Restaurant Masne Kramy („Fleischbänke“) vor den Toren der Altstadt. Es gehört zur Budweiser-Brauerei.

Krumau. Wem es nicht genug Fleisch sein kann, der liegt mit dem Satlava richtig. Ob Huhn, Schwein oder Rind: Gegrillt wird über offenem Feuer, die Portionen sind riesig, die Bedienung ist schnell und freundlich.

Erleben

Budweiser-Brauerei. Höhepunkt des etwa einstündigen Rundgangs ist der Blick von oben auf die Produktion und Abfüllung. Zwischendurch probiert man frisch gebrautes Bier direkt aus den riesigen Tanks.

Schloss Frauenberg. Viel Gold, antike Möbel, Porzellan, Tapisserien: Die Räume im Schloss der Adelsgeschlechter Schwarzenberg, Rosenberg und Raditz sind prachtvoll eingerichtet.

Krumau mit Schloss. Die Sozialisten ließen sie einst verfallen, seit 1992 jedoch ist Krumau Unesco-Erbe und eine Perle des Mittelalters: Stadt wie Schloss sollte man besichtigen!

Kloster Hohenfurth. Erst seit Kurzem befindet sich die Anlage wieder in Besitz der Zisterzienser. Mit ihrer gotischen Kirche, dem Kreuzgang, dem Kapitelsaal, der Barockbibliothek und wertvollen Kunstwerken zählt sie zu den prachtvollsten Klöstern überhaupt.

SERVICE:
Convention Bureau

E-Mail: info@jccr.cz
www.southbohemia.eu
www.convention.com


Das Reisefachmagazin BizTravel erscheint 6 mal jährlich im Hamburger Verlag FVW Medien. Weitere Infos und Bestellmöglichkeiten unter www.biztravel.de. MICE Club-Mitglieder erhalten die BizTravel im kostenfreien Abonnement.


Das könnte Sie auch interessieren:

Autor: Oliver Graue

Veröffentlicht am: 28.01.2016


×

×