Jetzt MICE Club-Mitglied werden oder 30 Tage kostenfrei testen

Technik-News

Was kostet ein Event?

White Label Events entwickelt Event Calculator-App

Wer kennt folgende Frage nicht: Können Sie bitte mal eben den Etat für unser geplantes Firmenjubiläum oder unser Sommerfest hochrechnen und sagen, was das so ungefähr kosten wird? White Label Events, Eventagentur aus Wuppertal, hat jüngst eine selbstentwickelte App vorgestellt, die nach Eingabe der wichtigsten Eckdaten eine grobe Kostenkalkulation für das geplante Eventprojekt ausspuckt. Die App steht kostenlos in den entsprechenden App-Stores zum Download zur Verfügung.

Der MICE Club sprach mit dem Managing Director, Oliver Wurch, um Näheres über die App in Erfahrung zu bringen.

MICE Club: Für wen genau haben Sie die App entwickelt?

Oliver Wurch: Wir sprechen mit der App zwei Zielgruppen an. Auf der einen Seite ist die App natürlich für die Projektleiter auf Kundenseite und auch für den Einkauf interessant. So lässt sich der Etat für eine geplante Veranstaltung unaufwändig hochrechnen. Da die App alle möglichen Parameter einer Veranstaltung abfragt, fungiert sie parallel auch als Checkliste. Wir hoffen, dass man somit unrealistische Etats vermeiden kann und möglicherweise auch etwas mehr Transparenz in die Kalkulation von Events bringen kann. Der Kunde soll mehr Verständnis dafür haben, was welche Leistung kostet und dass Agenturen nicht zaubern können.

Weiterhin ist das Tool für die Nachwuchskräfte gedacht, für alle Auszubildenden, Studenten etc., denen die nötigen Erfahrungswerte fehlen. Auch hier soll die Mischung aus hinterlegten Werten und Checkliste dazu führen, dass man sich sicherer in der Berechnung von Eventbudgets fühlt. Zudem kann man auch mit den Werten spielen, so dass man Wenn-Dann-Szenarien mühelos „durchspielen“ kann.

MICE Club: In der App sind zahlreiche Werte für verschiedenste Leistungen hinterlegt. Wie wurden diese definiert?

Oliver Wurch: Das war natürlich kein einfaches Unterfangen. Wir haben uns im Führungskreis zusammengesetzt und alle Erfahrungen eingebracht. Dennoch kam schon als erstes Feedback nach der Veröffentlichung der App die Bitte auf, die Werte nach oben hin zu korrigieren, damit wir die Preise auf dem Markt nicht verderben. Mit diesem Anliegen müssen wir uns kritisch auseinandersetzen, da wir ja helfen und nicht schaden wollen. Die Zahlen müssen realistisch sein und jeder Eventler soll gerne mit der App arbeiten wollen und sie als Arbeitserleichterung verstehen.

MICE Club: Sind Updates geplant?

Oliver Wurch: Natürlich sammeln wir jegliches Feedback und bauen dies ein. Langfristig wollen wir die „perfekte App“. Beispielsweise wurden wir darauf angesprochen, dass eine große Gala mit kleinem Technikset keinen Sinn machen würde. Die Kritik ist natürlich berechtigt und solche Bugs werden wir für das Update korrigieren. Die App haben wir gemeinsam mit Elberfeld Kreation entwickelt und beide Agenturen sind natürlich an der Optimierung interessiert.

MICE Club: Vielen Dank für das Gespräch.


Das könnte Sie auch interessieren:


Bildquelle: White Label Events

Autor: Dominik Deubner

Veröffentlicht am: 08.12.2016


Verfasse einen Kommentar

×

×